Frischer Wind

Dr. Lieschen Müller, Rotwein und das Manuskript by Eigene

Heute ist mein Interview mit Lea Hampel bei der ZEIT ONLINE erschienen. Es ist ein Interview über meine dunkle Phase, über meinen Idealismus, meinen Weg als Unfallchirurgin und Mutter, über Ängste und über Emotionen.

Die Reaktionen lassen mich teils staunend und fragend zurück. Ein Großteil der Leser scheint sich am Gehalt der Ärzte zu stören. Ein interessanter Blickwinkel auf die Menschlichkeit.

Zum allergrößten Teil aber bestätigen sie mich auf meinem Weg. Auf Twitter solidarisieren sich meine Kolleginnen und Kollegen. Sie sprechen davon, dass ich ihnen aus der Seele und aus dem Herzen spreche. Sie empfinden die Situation im Gesundheitswesen ähnlich brisant.

An dieser Stelle möchte ich mich sehr herzlich bei ihnen dafür bedanken!

In meinem Alltag erfahre ich durch meine gelebte Herzlichkeit, Empathie und Gespräche auf Augenhöhe häufig Rückschläge. Kollegen belächeln mich und können meine extra Portion Zwischenmenschlichkeit nicht nachvollziehen. Patientengerechte Versorgung entspricht nicht unserem Vorbild in der Klinik. Hier standhaft zu bleiben und für meine Ideale zu kämpfen, fällt mir nicht immer leicht. Dennoch halte ich diese Qualitäten für eine zwingende Voraussetzung in meinem Beruf als Ärztin. Einen Patienten habe ich übrigens noch nie darüber schmunzeln sehen, lächeln hingegen schon.

2020 wird ein Jahr der Veränderungen.

Im Februar wird mein Buch erscheinen. Mitte des Jahres werde ich meinen Facharzttitel erlangen und Ende des Jahres einige Zusatzbezeichnungen anhängen. Und nein, ich schreibe nicht hoffentlich. Denn ich bin mir sicher, dass ich das schaffe.

Wie auch bisher, liegt mir der Ausbau meiner Seite mit den Interviews, sehr am Herzen. Gerade eben habe ich von einer Oberärztin an einer Uniklinik die beantworteten Interviewfragen zugeschickt bekommen. Ein tolles Interview, das ihr nächste Woche zu lesen bekommt. Ich bedanke mich jetzt schon herzlich für die Beantwortung der Interviewfragen.

Für alle anderen Veränderungen in diesem Jahr wird mich mein Herz lenken. Ich freue mich darauf.

Eure

Unterschrift Lieschen Müller

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.