Ruhe- und Wachstumsphase

Ruhe- und Wachstumsphase
Bildquelle: flickr.com, by Allie_Caulfield

Achterbahnfahrt und Ruhephasen

Es ist Mitte September, der Sommer geht zu Ende und wir genießen die letzten warmen Sonnenstrahlen, bevor es in den hoffentlich schönen Herbst geht.

Dieses Jahr ist eine Achterbahnfahrt meines Lebens. Alles geht zu schnell. Bevor ich merke, dass es bergab geht, schieße ich schon wieder den Louping hinauf und alles steht Kopf.

Für eine Ruhephase war bisher keine Zeit. Gefangen im Strudel meiner tausend Ideen und Vorhaben, verliere ich langsam aber sicher den Boden unter meinen Füßen. Dabei brauche ich den doch so sehr. Wenn ich das nasse Gras, die dreckige, sandige Erde und das weiche Moos nicht mehr spüren kann, fühle ich mich nicht mehr. Meine Wurzeln hängen in der Luft und meine Seele wackelt. Kein Wunder. Die letzte Zeit war unglaublich.

Beginnen und Wachsen

Aus dem kleinen Projekt meines Blogs unfallchirurginundmutter.de, das ich im Januar 2017 mit meinem ersten Blogpost begann, wurde nach noch nicht einmal zwei Jahren, soviel mehr, als ich mir jemals vorstellen konnte.

Bisher haben sich mehr als 30 Ärztinnen bei meinen Interviews mit Ärztinnen und Müttern beteiligt. Offen und ehrlich, schonungslos, hoffnungslos, ermüdet und ermutigend schildern sie ihren Weg durch unseren Dschungel der Arbeitswelt mit Kind und Kegel. Unheimlich dankbar bin ich für diese Vielzahl an Frauen, die so tolle Beispiele und Vorbilder sind. Ihr seid wunderbar!

Neben meinem Blog hier, darf ich mittlerweile als Autorin bei DocCheck.com bloggen und lerne auf twitter jeden Tag mehr Menschen kennen, die mich faszinieren und beeindrucken.

Auf twitter traf ich auch auf Menschen, die ähnliche Ansichten über das Gesundheitswesen teilen wie ich und konnte mit dem Team des #Twankenhaus4Change zusammen, ein Positionspapier zum Thema #Vereinbarkeit erstellen. Eine intensive, arbeitsreiche Phase mit einem tollen Ergebnis.

Mit meinem Blog Teil zu werden, einen öffentlichen Diskurs anzustoßen und einige wichtige Themen im Gesundheitswesen zu thematisieren, ist so viel mehr, als ich jemals erträumte.

Jahresende: Wachstumsphase

Die letzten Wochen und Monate diesen Jahres, werde ich damit verbringen, aus dem kleinen Pflänzchen, einen großen Baum wachsen zu lassen.

Seit einiger Zeit verbringe ich meine freien Stunden damit, ein Buch zu schreiben. Ein Verlag ist gefunden, die Reise als Autorin hat begonnen. Ich bin gespannt, aufgeregt, angespannt, müde, entschlossen und unsicher zugleich. Dieser Schritt in ein fremdes Terrain ist eine Reise ins Ungewisse und ich möchte euch gerne daran Teil haben lassen. Hin und wieder hinterlasse ich kleine Beiträge auf instagram und freue mich auf eure Kommentare.

Wenn alles gut läuft, darf ich euch im Frühjahr nächsten Jahres mein Buch präsentieren.

Ich freue mich schon sehr darauf.

Habt Geduld mit mir, schickt mir Zeit, Muße, einen Kaffee und die Lockerheit, auch mit Schreibblockaden umzugehen.

Bis dahin

Eure

Unterschrift Lieschen Müller

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.