Ohne Liebe und Passion geht es nicht

Weg

„Man braucht ein dickes Fell, ein gutes Durchhaltevermögen, eine gute Organisation mit doppeltem Boden, wenn es um die Kinder geht, und vor allem die Passion für das, was man tut, da es eine große Belastung ist, der man ohne Liebe für den Beruf vermutlich nur schwer standhält!“

Dies ist der Auszug aus dem aktuell neusten Interview mit einer Ärztin und Mutter zweier Kinder. Sie schildert ihren Weg, als Ärztin und Mutter durchs Leben zu gehen. Ihr Weg führte sie erst einige Jahre in die Allgemeinchirurgie, in die Gefäßchirurgie und schließlich in die Unfallchirurgie und Orthopädie.

Ich wünsche ihr, ihr Ziel – die Niederlassung – gesund, glücklich und zufrieden, zu erreichen.

Vielen Dank für das Interview!

Viele werdende Ärztinnen und werdende Mütter fragen sich, ob und wie eine Gleichzeitigkeit von Beruf und Familie möglich ist. Helft Ihnen, beantwortet die Interviewfragen und sendet sie mir als Kommentar oder als Email auf unfallchirurginundmutter[@]googlemail.com zurück. Ich freue mich sehr darüber. Natürlich werden die Interviews, wenn gewünscht, anonym, veröffentlicht.

 

Bildquelle: flickr.com, by Rosemarie Voegtli

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.